Waggonhalle Marburg

Theater, Tanz, Performance, Musik, Improvisation, Clownstheater, Kabarett, Varieté, Literatur und Kindertheater machen die Waggonhalle zu einer Spielstätte, die mit einem abwechslungsreichen und attraktiven Programm immer mehr Menschen anspricht.


Als im April 1996 die Waggonhalle ihren Betrieb aufnahm, war der Erfolg eines Gastspieltheaters für hauptsächlich freie Amateurgruppen ungewiss.

 

Die Entwicklung der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass eine solche Spielstätte sowohl bei Künstlerinnen und Künstlern als auch beim Publikum eine große Resonanz findet.

 

Mittlerweile wird die Waggonhalle durchschnittlich an 340 Tagen im Jahr bespielt.

Hausinterne Produktionen der Waggonhalle und Theater GegenStand wechseln sich mit Inszenierungen von Gruppen aus der Region und Gastspielen aus der deutschsprachigen und der internationalen Kulturszene ab.

 

Die Ergänzung des zunächst hauptsächlich auf Theater ausgerichteten Programms durch Veranstaltungen aus den Sparten Varieté,Tanz, Performance, Musik, Improvisation, Clownstheater, Kabarett, Literatur, Kinder- und Jugendtheater und Kunstausstellungen machen die Waggonhalle zu einer Spielstätte, die mit einem abwechslungsreichen und attraktiven Programm Menschen jeden Alters aus der ganzen Region und darüber hinaus anspricht. Darüber hinaus findet acht Mal im Jahr auf dem Gelände der Waggonhalle ein Flohmarkt statt.

 

Bis zu 40.000 Besucherinnen und Besucher kommen jährlich zu den Veranstaltungen.

Rudolf-Bultmann-Straße 2a
35039 Marburg

Telefon: 06421-690626

Telefax: 06421-62579

mail@waggonhalle.de

www.waggonhalle.de